Für mehr Beratung
…rund um den Sport

Sportrecht

Beim Sportrecht handelt es sich um eine Querschnittsmaterie aus verschiedenen Rechtsgebieten. Es beinhaltet staatliche Regelungen z. B. des Arbeitsrechts, des Strafrechts, des Kartellrechts, des Rechts der staatlichen Sportförderung, sowie eigene Regelwerke, die von Sportverbänden und Vereinen aufgestellt wurden. Das junge Rechtsgebiet Sportrecht gewinnt aufgrund der steigenden Kommerzialisierung des Sports immer mehr an Bedeutung.

Im Jahr 2019 fand der erste Fachanwaltskurs im Sportrecht statt, an dem ich teilgenommen habe.
Meine Beratungsfelder im Sportrecht sind insbesondere die Unterstützung von Vereinen und Sportlern im klassischen Vereinsrecht, im vertragstypischen Arbeitsrecht, im Sponsoren- und Medienrecht und im Hinblick auf Persönlichkeitsrechte.

TYPISCHE FRAGEN UND ANLIEGEN

  • Wer haftet bei einem Sportunfall?
  • Wann ist ein Trainer Arbeitnehmer und was sind die Konsequenzen?
  • Gibt es ein spezielles Gericht, das für Sportfragen zuständig ist?
  • Was ist zu tun, wenn ich als Sportler von einem Wettkampf ausgeschlossen werde?
  • Darf das Bild eines bestimmten Sportlers ohne dessen Zustimmung veröffentlicht werden?

Alles, was Sportrecht betrifft

Weiter unterstütze ich Sportler bei Nominierungsansprüchen zu Wettkämpfen und berate Vereine und Veranstalter bei Haftungsproblemen. Ich bin Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sportrecht im Deutschen Anwaltverein.

Vereinsrecht

Vor welchem Gericht muss ich meine Rechte durchsetzen?

Vertragstypisches Arbeitsrecht

Wie wird mein Spielervertrag rechtssicher formuliert?

Sponsoren- und Medienrecht

Wie kann ich als Sponsor meine Rechte sichern?

Persönlichkeitsrechte

Darf mit Bildern von Sportlern geworben werden und was sind die Voraussetzungen?